Es geht los

Nach einer Vielzahl von Plena und mehreren Beratungen unter anderem bei der Dezentrale, der WoGe Dresden sowie beim Mietshäusersyndikat haben wir gemeinsam entschieden, dass wir unseren Traum vom Leben im Mosaik-Haus in die Tat umsetzen wollen. Der Ort, der uns schon so oft an langen Wochenenden Geborgenheit und kreativen Freiraum spendete, soll also nun unser neues Zuhause werden.
IMG-20210321-WA0007

Startschuss für Hausprojekt in der Sächsischen Schweiz

Nach einer Vielzahl von Plena und mehreren Beratungen unter anderem bei der Dezentrale, der WoGe Dresden sowie beim Mietshäusersyndikat haben wir gemeinsam entschieden, dass wir unseren Traum vom Leben im Mosaik-Haus in die Tat umsetzen wollen. Der Ort, der uns schon so oft an langen Wochenenden Geborgenheit und kreativen Freiraum spendete, soll also nun unser neues Zuhause werden.

Fahrplan

Die ursprüngliche Eigentümerin, Oma Hannelore, hatte uns zu Lebzeiten stets auf ihrem Grundstück willkommen geheißen. Da sie mittlerweile verstorben ist, war die erste große Hürde das Gespräch mit der Erbengemeinschaft, also ihren Kindern. Dabei haben wir positives Feedback bekommen und können guten Gewissens die weiteren Schritte planen.

Das bedeutet zunächst die Erstellung eines Wertgutachtens, um auf dieser Basis den Kaufpreis des Objekts zu bestimmen. Denn: In der Zwischenzeit ist bei uns, dem bisher aus vier Menschen bestehenden Mosaik-Team, die Entscheidung gefallen, dass wir das Grundstück und die Gebäude mithilfe des Mietshäusersyndikats erwerben möchten.

Sobald wir wissen, wie teuer der Erwerb sein wird und nachdem wir mithilfe von Architekt*innen den Sanierungsbedarf geklärt haben, können wir uns um die Aufstellung eines Finanzplans kümmern.

Du bist gefragt

In der nächsten Phase wenden wir uns direkt an dich, liebe*r Leser*in. Denn eins ist klar: Kauf und Sanierung können wir alleine nicht stemmen. Dabei sind wir auf die Community angewiesen. Wir werden fleißig werben, Flyer verteilen, auf Veranstaltungen fahren, uns vernetzen und euch hier immer auf dem aktuellsten Stand halten. Einerseits suchen wir Menschen, die mit uns im Mosaik-Haus wohnen möchten, andererseits aber auch helfende Hände bei den Bauarbeiten vor Ort. Wichtig ist aber (leider) auch erstmal etwas Materielles: Kohle.

Um so wenig Kredite bei der Bank aufnehmen zu müssen, freuen wir uns über jede Spende bei unserer Crowdfunding-Aktion sowie jeden Direktkredit von Familie, Freund*innen, Bekannten und Unterstützer*innen. Wie genau ihr euer Geld bei unserem Projekt anlegen könnt und was damit passiert, erfahrt ihr hier: Finanzierung.

Telegram
WhatsApp
Facebook
Twitter
Email

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Scroll to Top